Institut Ramon LLull

Sílvia González
sgonzalez@llull.cat
Friedrichstraße 185
D-10117 Berlin, Deutschland
Tel. +49 302 08 86 43 24

Das Institut Ramon Llull ist ein Konsortium, das aus der Regierung Kataloniens, der Regierung der Balearen und der Stadt Barcelona besteht. Ziel des Instituts Ramon Llull ist, die katalanische Sprache und Kultur im Ausland zu unterstützen.

Maria Lladó, neue Leiterin des Bereichs Kreation des Instituts Ramon Llull

Kunst.  BARCELONA, 19/07/2021

Der Verwaltungsrat des Institut Ramon Llull, der am Donnerstag, den 14. Juli, stattfand, hat Maria Lladó zur neuen Direktorin des Bereichs Kreation des Llulls ernannt.




An der Sitzung des Verwaltungsrats haben teilgenommen: Natàlia Garriga, Beraterin für Kultur in der Generalitat de Catalunya; Catalina Solivellas, Generaldirektorin für Kultur im Govern Balear; Joan Subirats, Kulturkommission des Ajutaments de Barcelona; Jordi Foz, Generalsekretär für Kultur in der Generalitat de Catalunya; Josep Vives, Generaldirektor der Förderungen für Kultur und Bibliotheken des Departament de Cultura; Montserrat Vilalta, Generaldirektorin für Außenbeziehungen des Departament d'Acció Exterior und Govern Obert; Beatriu Defior, Generaldirektorin für Sprachpolitik des Govern Balear; Esteve Caramés, Direktor für Kulturprogramme am ICUB; Joandomènec Ros, Präsident des IEC; Ignasi Casadesús, Exekutivsekretär der Xarxa Vives der Universitäten; Oriol Ponsatí-Murlà, Direktor des Institució de les Lletres Catalanes; Francesc Xavier Vila, Generaldirektor der Sprachpolitik; Francesc Serés, Direktor des Institut Ramon Llull; Antònia Andúgar, Managerin des Llull; Izaskun Arretxe und Ariadna Puiggené, Bereichsleiterinnen des Llull; Núria Brichfeus, Sekretärin des Verwaltungsrats und Àlex Hinojo, Koordinator der digitalen Strategie des Llull Contents.

Während der Sitzung wurden auch verschiedene Änderungen des Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2021 sowie Änderungen der Grundlagen für die Ausführung des Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2021 und Änderungen der Grundlagen für verschiedene Aspekte im Zusammenhang mit der Ausschreibung für die Auswahl des Lehrpersonals für Katalanischstudien an ausländischen Universitäten.

Maria Lladó

Maria Lladó Ribot (Palma, 1976) hat einen Abschluss in Geisteswissenschaften von der Universität Pompeu Fabra in Barcelona und studierte Management und Produktion von Musik, Theater und Tanz am Complutense Institut für Musikwissenschaften und SGAE/Fundación Autor. Sie war Delegierte für Musik der Conselleria d'Educació i Cultura des Govern de les Illes Balears und seit 2003 ist sie Koordinatorin für Musik des Institut Ramon Llull.

Von 2011 bis 2013 war sie Mitglied der künstlerischen Leitung des Mercat de Música Viva de Vic als musikalische Beraterin, von 2008 bis 2009 Mitglied der künstlerischen Kommission des Orquestra de Barcelona i Nacional de Catalunya und seit 2017 ist sie musikalische Beraterin des Festival Grec de Barcelona. Sie hat in verschiedenen Aufbaustudiengängen für Kulturmanagement unterrichtet. Sie ist Gründungsmitglied von MIM (Mujeres Indústria de la Música) und von der Associació de Gestors Culturals de les Illes Balears. Sie ist auch Mitglied der Associació de Gestors Culturals de Catalunya.

    Logo Institut Ramon Llull
  • Ein Konsortium von:

  • Generalitat de Catalunya Govern Illes Balears Ajuntament de Barcelona

Diese Website verwendet lediglich Session-Cookies zu technischen und analytischen Zwecken. Es werden ohne entsprechendes Einverständnis der Nutzer keinerlei personenbezogene Daten erhoben oder abgetreten. Es werden jedoch zu statistischen Zwecken Cookies Dritter verwendet. Für nähere Informationen, Datenverwaltung oder Widerspruch können Sie „+ Info“ anklicken.