Institut Ramon LLull

Sílvia González
sgonzalez@llull.cat
Friedrichstraße 185
D-10117 Berlin, Deutschland
Tel. +49 302 08 86 43 24

Das Institut Ramon Llull ist ein Konsortium, das aus der Regierung Kataloniens, der Regierung der Balearen und der Stadt Barcelona besteht. Ziel des Instituts Ramon Llull ist, die katalanische Sprache und Kultur im Ausland zu unterstützen.

Najat El Hachmi präsentiert »Eine fremde Tochter« im Literaturhaus Berlin  

Literatur .  Berlin, 08/04/2021

Najat el Hachmi präsentiert dem deutschsprachigen Publikum ihren Roman „Eine fremde Tochter“, in einer viruellen Veranstaltung die Teil des Programms des Literaturhaus Berlin ist. 




Am 15. April um 19:00 findet ein kostenloser Videostream statt, in dem die katalanische Autorin von "Eine fremde Tochter" Najat El Hachmi ein Gespräch mit dem Übersetzer ihres Romans Michael Ebmeyer führt.  
 
In dem Roman erzählt Najat El Hachmi die Geschichte einer jungen Frau, die in Marokko geboren wurde und in Katalonien aufwächst. Die Protagonistin befindet sich in einem permanenten Konflikt zwischen der katalanischen und marokkanischen Kultur und Sprache. Dabei kommen Fragen auf wie: Soll sie in der Welt ihrer Herkunftskultur verwurzelt bleiben oder schafft sie es, die Bande zu ihrer Mutter zu durchbrechen und ihren eigenen Weg zu gehen? Über diese und weitere Fragen spricht Najat El Hachmi mit ihrem Übersetzer Michael Ebmeyer. 

Najat El Hachmi ist 1979 in Marokko geboren und in Katalonien aufgewachsen. 2014 hat sie erstmals mit dem vieldiskutierten Essay "Jo també sóc catalana" (Auch ich bin Katalanin) von sich reden gemacht. 2008 gewann sie mit "L'últim patriarca"  (Der letzte Patriarch) den Premi Ramon Llull, den wichtigsten und höchstdotierten katalanischen Literaturpreis. Der Roman wurde bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt. In ihren Werken reflektiert sie die eigene Realität und nähert sich den beiden Welten, denen sie angehört – der katalanischen und der marokkanischen bzw. Berberkultur. 

Das Gespräch wird in katalanischer und deutscher Sprache geführt. Nach dem Stream kann das Gespräch anschließend in der Mediathek unter diesem Link  gefunden werden:  https://youtube.com/c/LiteraturhausBerlin 

Najat El Hachmi »Eine fremde Tochter« Orlanda, 2021 

Literaturhaus Berlin - online 
 
15/04/21, 19:00 Uhr online unter:  https://youtube.com/c/LiteraturhausBerlin

    Logo Institut Ramon Llull
  • Ein Konsortium von:

  • Generalitat de Catalunya Govern Illes Balears Ajuntament de Barcelona

Diese Website verwendet lediglich Session-Cookies zu technischen und analytischen Zwecken. Es werden ohne entsprechendes Einverständnis der Nutzer keinerlei personenbezogene Daten erhoben oder abgetreten. Es werden jedoch zu statistischen Zwecken Cookies Dritter verwendet. Für nähere Informationen, Datenverwaltung oder Widerspruch können Sie „+ Info“ anklicken.