Institut Ramon LLull

CA
EN
ES

Menú

Sílvia González
sgonzalez@llull.cat
Friedrichstraße 185
D-10117 Berlin, Deutschland
Tel. +49 302 08 86 43 24

Das Institut Ramon Llull ist ein Konsortium, das aus der Regierung Kataloniens, der Regierung der Balearen und der Stadt Barcelona besteht. Ziel des Instituts Ramon Llull ist, die katalanische Sprache und Kultur im Ausland zu unterstützen.

„Lionel Messi – Eine Stilkunde“ von Jordi Puntí, aus dem Katalanischen übersetzt von Michael Ebmeyer

München,  08/03/2020

Lionel Messi ist eine lebende Legende des Weltfußballs, jeder weiß um seine Rekorde und Auszeichnungen. Jordi Puntí hat ihn lange begleitet und will mit dieser Huldigung das Glück teilen, das Messis Spielkunst den Zuschauern schenkt. Elegant und pointiert beschreibt der katalanische Schriftsteller, Fußballexperte und FC-Barcelona-Fan Jordi Puntí in seinem „unvollendeten Buch“, Messis Genie, seine Motivation, die Schönheit und Besessenheit seines Spiels.




Jordi Puntí geboren in Manlleu, Katalonien, ist Autor und Journalist. Er war verantwortlicher Redakteur der katalanischen Literaturbeilage von „El País“ und war drei Jahre lang der spanische Korrespondent von „The Fifa Weekly“. Zuletzt erschien von ihm auf Deutsch das Buch „Die Irren Fahrten des Gabriel Delacruz“, ebenso übersetzt von Michael Ebmeyer.

Der Münchener Verlag Antje Kunstman veröffentlich das Buch mit  Unterstützung des Institutes Ramon Llull für die Übersetzung.

Titel der Originalausgabe „Tot Messi: Exercicis d’estil“, erschienen bei Empúries/Grup62, Barcelona

    Logo Institut Ramon Llull
  • Ein Konsortium von:

  • Generalitat de Catalunya Govern Illes Balears Ajuntament de Barcelona