Institut Ramon LLull

EN
ES
CA

Menú

Sílvia González
sgonzalez@llull.cat
Friedrichstraße 185
D-10117 Berlin, Deutschland
Tel. +49 302 08 86 43 24

Das Institut Ramon Llull ist ein Konsortium, das aus der Regierung Kataloniens, der Regierung der Balearen und der Stadt Barcelona besteht. Ziel des Instituts Ramon Llull ist, die katalanische Sprache und Kultur im Ausland zu unterstützen.

„Down n’hi do. The Dancing Camera“, ein Dokumentarfilm der katalanischen Filmregisseurin Mireia Ros am EUNIC-DokuMontag in Berlin

Berlin ,  11/11/2019

Als die katalanische Regisseurin Mireia Ros 2015 einen Film-Workshop mit 8 jungen Menschen mit Down-Syndrom leitete, beschloss sie spontan, diese beeindruckende und berührende Erfahrung in einem Dokumentarfilm festzuhalten – eine Montage aus improvisierten Set Ups und zufälligen Moment-Aufnahmen.




Er kommt erfrischend, spontan , zuweilen nachdenklich, und mit einem guten Sinn für Humor daher, und bringt uns die so ganz unterschiedlichen Protagonisten und ihren Alltag näher.  Der Regisseurin gelingt es, die sympathischen jungen Menschen dazu zu bringen, sich vor der Kamera zu öffnen und ganz offen über ihr Leben, ihre Wünsche und Träume zu sprechen und alles in überraschende und phantasievolle Bilder zu kleiden.  

Der Film lief auf dem International Women´s Film Festival Barcelona, auf dem Festival de Málaga und auf dem Festival Internacional de Cinema Solidari de Navarcles. 

Im Anschluss ist ein Videogespräch mit der Regisseurin geplant.

Mireia Ros, geboren am 3. Dezember 1956 in Barcelona, ist eine katalanische Schauspielerin, Produzentin und Regisseurin für Film, Theater und Fernsehen. Nach einer umfangreichen Erfahrung im darstellenden Bereich begann sie ihre Karriere als Drehbuchautorin und Filmregisseurin. Ihre Filme erhielten mehrere Preise, z.B. wurde „Barcelona, antes de que el tiempo lo borre“ 2012 mit dem Premio Gaudi für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Eine EUNIC-Veranstaltung mit dem Institut Ramon Llull

 

Montag, 11. November um 19 Uhr

Down n'hi do. La cámara bailarina/ The Dancing Camera

ESP 2018, 60 Min., OmeU, Regie: Mireia Ros

Der Eintritt ist frei

Tschechisches Zentrum Berlin

Wilhelmstraße 44/Eingang Mohrenstr.10117Berlin

Eine EUNIC-Veranstaltung mit Unterstützung des Instituts Ramon Llull

    Logo Institut Ramon Llull
  • Ein Konsortium von:

  • Generalitat de Catalunya Govern Illes Balears Ajuntament de Barcelona