Institut Ramon LLull

CA
EN
ES

Menú

Sílvia González
sgonzalez@llull.cat
Friedrichstraße 185
D-10117 Berlin, Deutschland
Tel. +49 302 08 86 43 24

Das Institut Ramon Llull ist ein Konsortium, das aus der Regierung Kataloniens, der Regierung der Balearen und der Stadt Barcelona besteht. Ziel des Instituts Ramon Llull ist, die katalanische Sprache und Kultur im Ausland zu unterstützen.

Förderprogramm für die Übersetzung von Werkfragmenten und Erstellung von Dossiers zur Verbreitung der katalanischen und aranesischen Literatur im Ausland

Berlin,  16/10/2019

Die Subventionen umfassen die Übersetzung von Werkauszügen, der Biografie des Autors und von weiterem Material im Zusammenhang mit dem Werk (Pressematerial, Rezensionen u.a.). Die maximale Länge des Extrakts darf 15 Prozent des Originalwerkes nicht überschreiten. Die Texte können folgenden Genres angehören: Belletristik, Kinder- und Jugendliteratur, Poesie, Theater, Graphic Novel und Essay. Ziel ist die Erstellung von aussagekräftigen Dossiers zur Förderung katalanischer und aranesischer Literatur im Ausland.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

https://www.llull.cat/english/subvencions/traduccio_fragments_intro.cfm

Das Förderprogramm richtet sich an Verlage oder Selbständige, die Interesse an katalanischer und aranesischer Literatur haben.

 

 




Diese Förderlinie hat zwei Ausschreibungen im Jahr 2019:

Erste Ausschreibung: Bewerbungen können ab dem Tag nach der Veröffentlichung des Aufrufs beim DOGC (31. Januar 2019) und bis zum 30. April 2019 eingereicht werden.

Zweite Ausschreibung: Bewerbungen können ab dem Tag nach der Veröffentlichung des Aufrufs beim DOGC (11. Juni 2019) und bis zum 16. Oktober 2019 eingereicht werden.

Ziel ist die Erstellung von aussagekräftigen Dossiers zur Förderung katalanischer und aranesischer Literatur im Ausland

    Logo Institut Ramon Llull
  • Ein Konsortium von:

  • Generalitat de Catalunya Govern Illes Balears Ajuntament de Barcelona